Gratis Kamishibai-Bildkarten plus Spielfiguren

Laternelaufen und Sankt Martinwww.schott-music.com/web-codes mit Webcode uZ21sM1

Die Bildkarten lassen sich nur am Computer öffnen, nicht auf dem Handy!

10 Mini-Musicals über Laternelaufen und St. Martin

mit bekannten Melodien, MP3s, PDF-Bildkarten und Spielfiguren

Subskriptionspreis 15 Euro (statt 19,50) - Schott Music ED 23486

Ich geh' mit meiner Laterne - Laterne, Sonne, Mond und Sterne - Alle Leut' geh'n mit 'nem Licht - Herbstblätter und Laternen - Im Zauberland der Laternen - Gespenst Husch zündet Laternen an - Wassermann Nick will Laterne laufen - Wir woll'n Laterne laufen - Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind - Sankt Martin, der Bettler und die Gänse

Die Kindermusicals für Kita und Schule eignen sich für das Kamishibai-Erzähltheater, für lebendige Klanggeschichten, Rollenspiele oder für Musicals auf der Bühne. Sie können beliebig an das Alter der Kinder angepasst werden.


Rolf Zuckowski

"Die Mini-Musicals von Udo Zilkens sind ein wertvoller Beitrag zu einer frühen Hinführung der Kinder in eine selbst gestaltete Musikwelt. Die Inhalte der Musicals sind geschickt eingebettet in die Jahreszeiten, mit leicht singbaren Liedern und nah an der kindlichen Erfahrungswelt. Umfang und Spieldauer der Musical-Elemente sind dem Konzentrationsvermögen der Kinder gut angepasst.

Als Musiker schätze ich besonders den grafisch ansprechenden Notensatz, die anregenden Illustrationen und Bildkarten. Die JelGi-Methode wird mit dieser Heftreihe sicherlich viele neue Freunde finden."



Ich geh' mit meiner Laterne

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 6 Liedern und PDF-Bildkarten

Peter, Mia und Paul wohnen auf einem alten Hof mit Garten. Endlich sind sie groß genug, um beim Laternenumzug in der Stadt mitlaufen zu dürfen. Dort staunen sie über die großen Straßenlaternen und treffen ihre Freunde. Am Stadttor beobachten die Kinder die Mantelteilung und den Laternenumzug. Anschließend gehen sie zum Haus von Oma Sonnenschein, wo sie Martinslieder singen und mit Kuchen und Äpfeln beschenkt werden. Mama Sonnenschein hat Weckmänner gebacken, doch vorher singen die Kinder "Laterne, Laterne" und hinterher "Ich geh' mit meiner Laterne". Zu Hause werden Peter, Mia und Paul wieder von Hahn und Katze begrüßt.


Laterne, Sonne, Mond und Sterne

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 6 Liedern und PDF-Bildkarten

Die Kinder aus Klein-Wiesental haben Laternen gebastelt, Martha eine große Sonne, Ben einen Mond und Linda einen Stern. Sie singen das Lied "Laterne, Laterne" und wollen die Kinder aus Groß-Wiesental besuchen. Die Sonne geht am Horizont unter und Ben entdeckt Rehe am Waldrand. Auch die Kinder aus Groß-Wiesental sind schon unterwegs und singen "Der Mond ist aufgegangen". Am Gasthaus "Im Wiesengrund" treffen sich die Kinder aus Klein-Wiesental und aus Groß-Wiesental. Gemeinsam singen sie "Weißt du, wie viel Sternlein stehen" und bewundern die Sterne am Himmel. Doch plötzlich kommt Wind auf und die Kinder müssen ihre Laternen festhalten. Sie singen "Laterne, Laterne, sperrt ihn ein, den Wind". Da hört der starke Wind auf und die Kinder sind erleichtert. Im Gasthaus trinken sie einen warmen Kakao, bevor sie von den Eltern abgeholt werden.


Alle Leut' geh'n mit 'nem Licht

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 8 Liedern und PDF-Bildkarten

Am 11. November gehen die Menschen wieder mit Laternen durch die Nacht und Papa Fröhlich geht voran. Sie singen "Alle Leut' geh' mit 'nem Licht. Große Leut', kleine Leut', dicke Leut', dünne Leut'. ... Laute Leut', leise Leut', alte Leut', junge Leut'. ...". Die Kinder sind stolz auf ihre neuen Laternen, die sie in Kindergarten und Schule gebastelt haben. Viele große Leute gehen mit Laternen, Papa Fröhlich, Opa Fröhlich, aber auch die große Tochter Olivia und ihre Freundin Amera. Der kleine Philipp Fröhlich und alle seine Freunde singen "Ich hol' mir die Laterne". Auch Kater Fridolin, Katze Mia und Hund Struppi laufen mit. Der kleine Fritz begleitet Oma und Opa und singt "Meine Oma geht Sankt Martin mit Laterne". Die jungen Leute gehen Hand in Hand mit ihren Laternen, begleitet von Windhund Lucky. Endlich sind alle beisammen und singen "Ich geh' mit meiner Laterne". Ganz zum Schluss singen sie "Alle Leut' geh'n jetzt nach Haus'."


Herbstblätter und Laternen

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 4 Liedern und PDF-Bildkarten

Es ist Herbst und der Wind pustet die bunten Blätter durch die Luft. Tim und sein kleiner Bruder Paul wollen mit den Nachbarskindern Drachen steigen lassen. Immer mehr bunte Blätter fallen von den Bäumen. Emma und Mira sammeln ein paar der schönsten Blätter. Kiano und Tim machen sich einen Spaß daraus, Blätter in der Luft aufzuschnappen. Unterwegs überlegen die Kinder, was sie mit den Blättern machen. Zu Hause basteln sie aus den bunten Blättern schöne Herbstlaternen, zum Beispiel mit Transparentpapier oder einem Luftballon und Leim. Endlich ist es soweit. Die Kinder gehen mit ihren Herbstlaternen durch die Nacht und singen "Ich geh' mit meiner Laterne".


Im Zauberland der Laternen

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 8 Liedern und PDF-Bildkarten

Jedes Jahr im Herbst fliegen kleine Hexen und Zauberer aus aller Welt in das Zauberland der Laternen. Zauberkind Rolf Rotfuchs kennt sich sehr gut aus im Schloss. Er begrüßt Greta Grünkern, Olga Orange und Lilly Lila, die zum ersten Mal dabei sind. In der Kammer der Farben gibt es einen großen Zauberkessel und an der Wand stehen Regale für die bunten Farben. Wer in die Kammer der Farben will, muss durch den Kamin fliegen. Gerd Gelbmann, Ben Blauhaus und Beate Braune begrüßen die neuen Kinder. Zauberlehrer Oskar und Zauberlehrerin Clementine mit ihrer Katze Clementine zeigen den Kindern, wie sich die Farben mischen lassen. Jetzt wollen die Kinder ihre Laternen basteln, Fabeltiere wie Phönix oder Einhörner, Vampire, Fledermäuse, Spinnen, Eulen usw. Die Laternen sind fertig und die Zauberkinder zünden die Lichter an. Da stürmt der schwarze Magier durch den Kamin, brüllt einen Zauberspruch und schlagartig werden alle Farben und Laternen schwarz. Doch Rolf Rotfuchs kennt den Gegenzauberspruch und kann den schwarzen Magier verjagen. Dafür bekommt er im großen Festsaal einen Sonderpreis von Zauberlehrer Oskar verliehen. Anschließend fliegen alle Zauberkinder mit ihren Laternen durch die Nacht und singen "Ich flieg' mit meiner Laterne".  


Gespenst Husch zündet Laternen an

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 7 Liedern und PDF-Bildkarten

Das kleine Gespenst Husch schläft den ganzen Tag über in einer Truhe auf dem Dachboden im alten Schloss. Mit seinem Schlüsselbund kann er Truhen, Schränke, Türen und Fenster öffnen. Die Uhr schlägt zwölf um Mitternacht und Husch fliegt zusammen mit Fledermäusen und Geistern durch die Nacht. Im großen Saal will er auf dem Kronleuchter schaukeln und entdeckt Geisterlaternen, einäugige und dreiäugige Monster, Klapperskelette und Gespenster. Der kleine Husch holt Streichhölzer und zündet alle Gespensterlaternen und die Kerzen am Kronleuchter an. Dabei merkt er nicht, wie ihn der Ruß der Kerzen schwarz färbt. Der kleine Husch weint bittere Tränen. Doch als die Kinder ihre Laternen abholen wollen, entdecken sie ihn und wollen ihm helfen. Rasch gehen sie mit ihm ins Badezimmer, wo sich das kleine Gespenst den Ruß abwaschen kann. Für Husch wird schnell eine Laterne gebastelt. Am Abend ziehen alle durch die Nacht und singen "Ich geh' mit meiner Laterne".


Wassermann Nick will Laterne laufen

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 7 Liedern und PDF-Bildkarten

Unten im blauen See lebt der Wassermann zusammen mit seiner schönen Frau Lilofee und seinem Sohn, dem kleinen Wassermann Nick. Am liebsten sitzt Nick auf dem Steg am Ufer und unterhält sich mit den Fröschen, Fischen und Enten. Die Kinder aus der benachbarten Ortschaft kommen oft zum blauen See. Heute hat Nick eine große Überraschung für sie und fährt sie im Kahn über den See. Am Abend darf er mit Mama Lilofee ans Ufer, wo sie Lieder über den Mond singt und auf der Harfe begleitet. Nick staunt über die Glühwürmchen und erzählt am nächsten Tag den Kindern davon. Sie basteln alle zusammen Fischlaternen, der kleine Nick einen leuchtenden Karpfen. Beim Laternenfest sitzen die Kinder abwechselnd auf dem Steg oder im Bötchen, bewundern die Glühwürmchen und singen "Laterne, Laterne". 


Wir woll'n Laterne laufen

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 7 Liedern und PDF-Bildkarten

Hanna, Mia und Leni treffen sich draußen mit Paul und Ben. Sie wollen Laterne laufen und singen. Ihre Laternen leuchten hell wie Mond und Sterne. Auch die Engel im Himmel sind schon unterwegs mit ihren Laternen und singen "Weißt du, wie viel Sternlein stehen". Engel Michaela und Engel Aurora fliegen durch die Wolken und bewundern die Kinder, die das Lied "Ich geh' mit meiner Laterne" singen. Hanna und ihre Freunde laufen zu Tante Tanja und Onkel Oskar und singen laut. Auf dem Weg zu Oma Olga und Opa Otto weht auf einmal ein kräftiger Wind. Ob er die Laternenlichter auspusten kann? Die Kinder rennen um die Wette, um dem Wind zu entkommen. Bald sind alle wieder zu Hause und freuen sich auf das nächste Jahr.


Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 5 Liedern und PDF-Bildkarten

Am 11. November ist wieder Martinstag. Kennt ihr die Geschichte? Mit 18 Jahren ist Martin als Soldat in Frankreich stationiert. Eule, Hasen, Rehe und Schneeflöckchen beobachten, wie Sankt Martin durch Schnee und Wind reitet. Im Lied "Schneeflöckchen, Weißröckchen" ist zu hören, wie weit der Weg für Martin bis zur nächsten Stadt ist. Sankt Martin erreicht das Stadttor, wo ein armer Mann in Lumpen sitzt. Sankt Marin zieht die Zügel an, sein Roß steht still beim armen Mann. Die Schneeflöckchen und ein kleines Mädchen mit seinen Eltern beobachten, wie Sankt Martin seinen Mantel teilt und dem Bettler die Hälfte gibt. Am nächsten Tag erzählen sie in der ganzen Stadt von der guten Tat. Sankt Martin wird Bischof und hilft vielen Menschen. Und am 11. November ist Jahr für Jahr ein Lichtermeer zu Martins Ehr zu sehen, wenn die Kinder mit ihren Laternen durch die Dunkelheit ziehen.


Sankt Martin, der Bettler und die Gänse

Mini-Musical bzw. Erzähltheater mit 10 Liedern und PDF-Bildkarten

Papa Wagner will mit seinen Kindern am Laternenumzug teilnehmen und schiebt den kleinen Fritz im Kinderwagen. Die Schwestern Katharina und Martha gehen nebenher und wollen die Geschichte von Sankt Martin hören. Papa Wagner erzählt die Geschichte von der Mantelteilung, wie sie im Lied "Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind" zu hören ist. In der folgenden Nacht erscheint Martin im Traum Jesus Christus und sagt ihm: "Trag in die ganze Welt mein helles Licht!" Martin möchte nicht mehr Soldat sein, lässt sich taufen, wird Mönch und Abt. Als in Tours ein neuer Bischof gewählt werden soll, versteckt sich Martin vor den vielen Menschen in einem Gänsestall. Doch die Gänse verraten Martin durch ihr Geschnatter und so wird er doch noch Bischof. Er macht viele Reisen und hilft auch Kranken durch Gebet und seinen Segen. Martin stirbt im Jahr 397 und wird am 11. November beigesetzt. Mama Wagner hat am Vormittag mit den Kindern Stuten gebacken, Papa Wagner, die Kinder und ihre Freunde laufen hinter Sankt Martin her und singen "Ich geh' mit meiner Laterne".  


Auszüge aus dem Heft "Laternelaufen und Sankt Martin"

Subskriptionspreis 15 Euro (statt 19,50) - Schott Music ED 23486